Erfahrungen & Bewertungen zu FinanzSchmied

News zum Thema Immobilien

Aktuelle Immobilien-News

Finanzschmied Mönchengladbach Baufinanzierung

Finanzschmied e.K.
Burgfreiheit 27
41199 Mönchengladbach

Öffnungszeiten
Montag – Freitag: 
10:00 – 13:00
14:00 – 19:00

Samstag: 
12:00 – 15:00

Termine nach Vereinbarung.

  • Öffnungszeiten
  • Montag – Freitag

    10:00 – 13:00
    14:00 – 19:00
  • Samstag 12:00 – 15:00
  • Termine nach Vereinbarung.

Gerne können Sie uns Ihr Vorhaben auch telefonisch erläutern.

Ihre Angaben

Ihre Angaben

Für eine zügige Bearbeitung werden Ihre Angaben benötigt.
Selbstverständlich werden diese DSGVO-konform behandelt und geschützt.

Baufinanzierung Mönchengladbach Zertifikat Siegel
Baufinanzierung Mönchengladbach Zertifikat Siegel

Baukindergeld mit KfW

Beitrag vom 24.02.2021 

Bis zum 31.03.2021 können Sie sich noch das Baukindergeld sichern!

Das Baukindergeld ist ein staatliches Fördermittel, welches Familien mit Kindern beim Kauf oder Bau einer Immobilie erhalten. Pro Kind beträgt der Zuschuss 12.000€, verteilt auf 10 Jahre. Jedoch gibt es noch weitere Voraussetzungen, die noch zu beachten sind.

Voraussetzungen:

  • Dieses Fördermittel ist für Familien gedacht. Mindestens ein Kind muss kindergeldberechtigt sein und zum Zeitpunkt des Antrags im selben Haushalt leben, sofern das Kind das 18. Lebensjahr nicht überschritten hat.
  • Die Immobilie muss selbst genutzt werden (keine Vermietung etc.)
  • Einkommensteuerbescheid der letzten zwei Kalenderjahre ab dem Antragstag dürfen nicht mehr als 90.000€ im Jahresdurchschnitt bei einem Kind betragen. Für jedes weitere Kind gibt es 15.000€ Freibetrag zusätzlich (siehe unten im Beispiel).

Jahresdurchschnitt für jedes weitere Kind:

Antragsteller Einkommen

90.000€

Ab dem 2. Kind (Freibetrag) zusätzlich

15.000€

Insgesamt

105.000€

Quelle: KfW, 2021

Bei Einreichung in 2021, sind die Jahre 2019 und 2018 einzureichen. Das zu versteuernde jährliche Haushalteinkommen darf in den letzten zwei Kalenderjahren nicht mehr als 120.000€ Jahresdurchschnitt betragen, um für das Fördermittel zulässig zu sein.

Wann muss der Antrag gestellt werden?

  • Spätestens nach 6 Monaten nach dem Einzug in das selbst genutzte Wohneigentum
  • Der Antrag sollte nicht vor dem Einzug beantragt werden!
  • Zum Zeitpunkt des Antrags müssen alle Hauptmitglieder in der geförderten Immobilie mit Haupt- oder alleinigem Wohnsitz gemeldet sein.
  • Wenn im Zeitraum zwischen dem 01.01.2018 und 31.03.2021 ein Kaufvertrag unterzeichnet wurde, es jedoch Komplikationen mit der Baugenehmigung gibt, so können Sie bis zum 31.12.2023 den Antrag nachträglich stellen. Wichtig ist nur, dass der Kaufvertrag des Hauses oder des Grundstücks bis zum 31.03.2021 geschlossen ist.

Welche Unterlagen sind für den Antrag wichtig?

  • Einkommensteuerbescheide
  • Meldebestätigung
  • Grundbuchauszug
  • Notarieller Kaufvertrag/Baugenehmigung

Den Zuschuss beantragen Sie online im KfW-Zuschussportal (www.kfw.de/zuschussportal). Eine Kombination mit weiteren KfW-Fördermitteln ist ebenfalls möglich.

Gerne helfen wir Ihnen bei der Beantragung des Baukindergeldes sowie Beratung zu weiteren staatlichen Fördermitteln. Rufen Sie uns gerne an!

Neues Gesetz für die Maklerprovision

Beitrag vom 15.02.2021

Wie wird die Maklerprovision berechnet und was gibt es zu beachten?

Nach einem Immobilienverkauf erhält der Makler sein Verdienst in Form einer Provision. Die Provision wird nun mit dem neuen Gesetz auf Käufer und Verkäufer halbiert. Für die Höhe der Provision gibt es noch keinen festen Satz, jedoch liegt es in Nordrhein-Westfalen in der Regel zwischen 3,57-7,14% inkl. MwSt. Die Maklerprovision wird mit dem Kaufpreis des Objektes berechnet. Die neue Regelung trifft jedoch nicht bei allen Immobilienkäufen zu. Die Voraussetzungen finden Sie unten.

Beispiel: Bei einem Provisionssatz von 3,57% und einem Kaufpreis von 300.000€ beträgt die Provision von 14.280€.

Maklerprovision für Nordrhein-Westfalen:

Bundesland

Nordrhein-Westfalen

Maklerprovision in Prozent insgesamt

3,57 – 7,14%

Anteil Verkäufer

1,78 – 3,57%

Anteil Käufer

1,78 – 3,57%


Betroffen sind ausschließlich eigengenutzte Immobilien, wie zum Beispiel Einfamilienhäuser oder Eigentumswohnungen. Das Gesetz bringt noch einige wichtige Ergänzungen:

  • Der Käufer muss eine natürliche Person sein.
  • Außerdem darf die Immobilie nicht für den gewerblichen Zweck erworben werden.

Sind diese Anforderungen erfüllt, so gilt die neue Regelung zum Schutz des Käufers.

Der Verkäufer muss ab 2021 nachweisen, dass er seinen Anteil an der Provision bezahlt hat. Als Nachweis kann ein Kontoauszug hinterlegt werden. Die Bestätigung einer Einzahlung kann auch vom Makler selbst erteilt werden. Beim Kauf einer Immobilie wird insbesondere der Verbraucher durch die Gesetzesänderung befreit. Denn im Idealfall müssen private Käufer künftig weniger Nebenkosten tragen, wenn die neue Regelung greifen.

Sie möchten über weitere Neuerungen und Regelungen bei einem Immobilienkauf erfahren? Bei Fragen rund um die Themen Baufinanzierung & Immobilien stehen wir Ihnen gerne zur Seite.